Musik für Kids

Kinder im Mittelpunkt

Hygienekonzept für den Unterricht an Musikschulen


Vorbetrachtung, Gegebenheiten

Beim Instrumentalunterricht befinden sich immer nur maximal 4 Personen in einem Unterrichtsraum (Lehrkraft und Schülerin oder Schüler). Beim Gruppenunterricht insgesamt 8 Teilnehmer. Die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5m ist in unserem Raum gewährleistet.

Erforderliche Maßnahmen

1. Abstandsregeln

In allen Räumlichkeiten muss jederzeit ein Mindestabstand von 1,5m zwischen allen Personen eingehalten werden.

In den Kursen der Vokalmusik und Blasinstrumente muss der Mindestabstand 2,5m betragen, zwischen den einzelnen Schülern wird eine durchsichtige Trennwand aufgestellt. Der Lehrer/in trägt ein Gesichtsvisier.

2. Händedesinfektion

Die Schülerinnen und Schüler werden aufgefordert, beim Betreten und Verlassen des Gebäudes ihre Hände zu desinfizieren.

Die Lehrerinnen und Lehrer werden aufgefordert bei jedem Betreten und Verlassen des Gebäudes ihre Hände zu desinfizieren. Desinfektionsmittel befindet sich in Spendern an jedem Ein- bzw. Ausgang.

3. Masken

Es wird jedem freigestellt, ob er eine Maske tragen möchte. Es ist durch unsere Raumkonstellation nicht erforderlich.

Es genügen einfache Baumwollmasken bzw. Tücher.

4. Desinfektion der Räumlichkeiten

Türklinken, Notenständer, Keyboards und sonstige häufig benutzte Gegenstände werden durch die Musikschulen nach jedem Schüler/Gruppe desinfiziert, hilfsweise ausschließlich von der Lehrkraft berührt.

5. Benutzung der Instrumente

Die zeitgleiche gemeinsame Benutzung eines Instruments ist für die Zeit der Pandemie ausgeschlossen. Insbesondere beim Klavierunterricht wird auf den erforderlichen Mindestabstand hingewiesen. Die Unterrichtsmethodik und/oder Anzahl bereitgestellter Instrumente muss diesen Gegebenheiten angepasst werden.

Instrumente für die Früherziehungsgruppen werden nicht weitergereicht, die nächste Gruppe arbeitet dann mit anderen Instrumenten. Nach Gebrauch wird alles desinfiziert.

6. Unterrichtskoordination

Der Unterricht ist von der Musikschulleitung so zu koordinieren, dass die Anzahl der Wartenden auf ein Minimum begrenzt wird. Die Musikschulen dürfen für die Dauer der Eindämmungsverordnung auch an Sonn- und Feiertagen Unterricht anbieten, wenn dies der Koordinierung zur Einhaltung von Hygienemaßnahmen förderlich ist.

7. Lüftung der Unterrichtsräume

Nach jeder Unterrichtseinheit müssen die Lehrer den jeweiligen Unterrichtsraum ausgiebig lüften.

8. Zutrittsverweigerung

Keinen Zutritt zum Gebäude der Musikschule haben Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer mit Krankheitssymptomen jeglicher Art.

9. Umgang mit Risikogruppen

Als Einstufungskriterien gelten die Kriterien des Robert Koch Instituts, siehe https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html

10. Angebot alternativer Unterrichtsformen

Onlineunterricht wird weiterhin alternativ angeboten